Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Regierungsbunker

Bei Ausbruch eines Kriegs führt der kantonale Führungsstab den Kanton Thurgau aus dem unterirdischen Führungsstandort Waldegg, umgangssprachlich als Regierungsbunker bezeichnet. Der Kanton Thurgau hat ihn diesen Winter parallel zum Bau des neuen oberirdischen Führungsstandort Galgenholz renoviert; die Kosten von 1,5 Millio­- nen Franken übernimmt der Bund. Die «Thurgauer Zeitung» konnte den Regierungsbunker vor der Renovation besichtigen (Aus­-gabe vom 11. August 2016). Vom Bund her gilt er seit 2009 nicht mehr als geheim. Der Thurgauer Regierungsrat behandelt den unterirdischen Führungsstandort jedoch weiterhin vertraulich, sagt Hans Peter Schmid, Chef des Amts für Bevölkerungsschutz und Sport. Eine Besichtigung des renovierten Bunkers sei ­deshalb nicht möglich. Als Ersatz offeriert Schmid eine Führung durch die Baustelle im Galgenholz. (wu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.