Rechnung mit fast 800000 Franken Gewinn

Drucken
Teilen

Die Katholische Kirchgemeinde FrauenfeldPlus, die nebst der Stadt das Gebiet zwischen Felben-Wellhausen und Gachnang respektive zwischen Thundorf, Herdern und Neunforn umfasst, schliesst die Rechnung mit knapp 800000 Gewinn ab. Der Aufwand betrug knapp 7,1 Millionen Franken. Budgetiert war ein Überschuss von 260000 Franken bei einem Aufwand von 5,02 Millionen. Die grosse Differenz bei Aufwand und Ertrag ergibt sich aus der Überführung zweier Liegenschaften aus dem Verwaltungs- ins Finanzvermögen. An Steuern wurden 4,83 Millionen Franken eingenommen, budgetiert waren 4,64 Millionen. Sowohl bei den Steuern natürlicher und juristischer Personen als auch bei den Grundstückgewinnsteuern konnte man gegenüber Budget zulegen. Das Eigenkapital betrug per Ende 2016 knapp 4,61 Millionen Franken. Voraussichtlich auf das Budget 2018 arbeitet Pflegerin Saskia Guler erstmals im neuen Rechnungslegungsmodell HRM 2. (ma)

Aktuelle Nachrichten