Randsport in der Schweiz

Im Gegensatz zu Frankreich ist Boule oder Pétanque in der Schweiz eine Randsportart, in der französischen Schweiz weniger als in der deutschen Schweiz.

Drucken

Im Gegensatz zu Frankreich ist Boule oder Pétanque in der Schweiz eine Randsportart, in der französischen Schweiz weniger als in der deutschen Schweiz. In der Welschschweiz sind die Clubs in sechs Kantonalverbänden organisiert, in der Deutschschweiz gibt es einen Verband, erklärt dessen Präsident Patrick Peretti. Er ist OK-Chef der Schweizer Meisterschaft, die erstmals in Frauenfeld ausgetragen wurde. International gesehen ist die Schweiz unter den acht weltbesten Nationen. Zurzeit werde die Schweiz aber von Ländern wie Litauen, Lettland oder der Ukraine eingeholt. «Denen steht ein Budget zwischen 100 000 und 200 000 Franken für die Nationalmannschaft zur Verfügung, wir bekommen von Swiss-Olympic 8000 Franken», sagt Frei. In Frankreich könne ein Spitzenspieler von seinem Sport leben. (het)