Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RADBALL: Harte Schüsse, schnelle Konter

Manuela Olgiati
Pascal Schüepp, Remo Sandmeier und Robert Bureš sind aktive Frauenfelder Radballer. (Bilder: Manuela Olgiati)

Pascal Schüepp, Remo Sandmeier und Robert Bureš sind aktive Frauenfelder Radballer. (Bilder: Manuela Olgiati)

Die 58. Ausgabe des Internationalen Neujahrs-Radballturniers, erstmals in der Rüegerholzhalle, bot spektakuläre Spiele. Die Radballer eröffneten damit die Saison mit 45 Spitzenteams aus sechs Nationen und sieben Kategorien. NLB-Spieler und Vereinspräsident Robert Bureš, (47, Frauenfeld) lobt den Zusammenhalt der Frauenfelder Radballer. Pascal Schüepp, (37, Winterthur) schwärmt von der Geschwindigkeit, die ihn in dieser Sportart zu Höchstleistungen motiviert. «In der Elite der Radball-Szene kämpfen Topteams um die Trophäe», sagt Remo Sandmeier (36, Frauenfeld). Das wollen die Zuschauer sehen. Mitfiebern und den Kollegen mithelfen, ist ein Grund, weshalb Michael Baschleben (28, Frauenfeld) und Patrick Ehrbar (34, Frauenfeld) anwesend sind. Am Morgen bestritten die beiden Radballer selber ein Turnier. «Wir fiebern das erste Mal mit», freut sich Zuschauer Kevin Müller (27). Freundin Nadja Benz (27, beide Niederneunforn) lobt den Kampfgeist. Die Kinder im Publikum durften selber den Radballsport ausprobieren.

Manuela Olgiati

frauenfeld@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.