Quartierverein Langdorf: Der halbe Vorstand ist neu

FRAUENFELD. «Ohne euch wäre Frauenfeld weniger lebenswert», lobte Stadtrat Ruedi Huber die Arbeit der Quartiervereine (QV) an der Jahresversammlung des QV Langdorf. Präsident Roman Neff gab auch Blumen zurück und verwies auf das gute Einvernehmen mit den Vertretern der Stadt und der Schulen.

Mathias Frei
Merken
Drucken
Teilen
Quartiervereins-Präsident Roman Neff mit den neuen Vorstandsmitgliedern Magi Erné, Ferdi Meile und Paul Perolini. (Bild: Mathias Frei)

Quartiervereins-Präsident Roman Neff mit den neuen Vorstandsmitgliedern Magi Erné, Ferdi Meile und Paul Perolini. (Bild: Mathias Frei)

Der Mitgliederbestand des QV Langdorf sank im vergangenen Jahr leicht um netto 21 Mitglieder auf 508 Einzel- oder Kollektivmitglieder. Die Abgänge seien primär bedingt durch Umzüge, erklärte Präsident Neff. Grössere Veränderungen standen auch im Vorstand an. Neff hat bei der letztjährigen Jahresversammlung das Präsidium übernommen. 2015 ist zwar kein Wahljahr. Die Erneuerung geht aber weiter. Monika Roth (seit 2007), Barbara Furgler, Oswald Haller (beide 2008 gewählt) sowie Angela Ebnöther (seit 2012 im Vorstand) gaben ihren Rücktritt bekannt. Magi Erné wurde zur neuen Aktuarin gewählt, Ferdi Meile zum neuen Festwirt und Paul Perolini zum neuen Bauchef. Das Ressort Veranstaltungen von Ebnöther konnte an der Versammlung vom Samstag nicht besetzt werden. Als Revisor ersetzt Roman Stoll Stephan Bardellini.

In der vergangenen Weihnachtszeit brannte für einmal keine Weihnachtsbeleuchtung im Langdorf. Eine Sanierung der alten Lichter wäre zu teuer gekommen. Laut Präsident Neff wird sich eine Gruppe Quartierbewohner um Sandro Erné zusammen mit der Stadt um eine neue Beleuchtung für Weihnachten 2015 kümmern.