PUPPENSPIEL: Kasperli kommt mit der Kutsche

Die Braunauer Erzählkünstlerin Bettina Leibundgut unterhält seit 19 Jahren Kinder. Zusammen mit Werner Schönenberger aus Wuppenau hat sie die Idee des «hippomobilen Kasperlitheaters» ins Leben gerufen.

Miranda Diggelmann
Drucken
Teilen
Seine Premiere hatte das «hippomobile» Kasperlitheater vor zwei Kindergärten im Waldschulzimmer in Wuppenau – ein Spass für Gross und Klein. (Bild: PD)

Seine Premiere hatte das «hippomobile» Kasperlitheater vor zwei Kindergärten im Waldschulzimmer in Wuppenau – ein Spass für Gross und Klein. (Bild: PD)

Miranda Diggelmann

miranda.diggelmann @thurgauerzeitung.ch

«Wir wollen nicht die Welt neu erfinden. Unser Projekt ist simpel: Ein Kasperlitheater in einer Kutsche, gezogen von einem eingespannten Pferd», erklärt Werner Schönenberger. Der Wuppenauer Unternehmer unterhält jeweils den Sommer über Pferde bei sich zu Hause. Er wolle jedoch nicht nur Pferde bewegen, sondern mit ihnen auch sinnvolle und pädagogisch wertvolle Arbeit leisten.

«Ich habe gemerkt, dass die besten Lösungen entstehen, wenn Kompetenzen geteilt werden. Ich denke da an Kompetenzen beim Umgang mit Pferden und an den Umgang mit Kindern», sagt Werner Schönenberger.

Damit der 57-Jährige die Pferde den Kindern näher bringen und sie somit in ihrer Entwicklung unterstützen kann, hat er sich eine ganz besondere Idee ausgedacht: ein «hippomobiles Kasperlitheater». Für die Unterhaltung hat Schönenberger die professionelle Figurenspielerin Bettina Leibundgut aus Braunau mit in seine Kutsche geholt. Somit könne der Umgang mit Pferden und der Umgang mit Kindern vereint werden.

Trotz Fernsehen, sozialen Medien und grossem Unterhaltungsangebot habe das Puppenspiel für Kinder nichts von seiner Faszination verloren. «Mit dem fahrenden Kasperlitheater kehren wir zurück zu den Wurzeln der Unterhaltung, zurück zu Zeiten, in denen die Möglichkeiten der Vergnügung noch auf die reelle Welt beschränkt waren», sagt Werner Schönenberger.

Erfolgreiche Premiere im Waldschulzimmer

Am ersten hippomobilen Auftritt von Bettina Leib­undguts «Theater Bubu» am 7. Juli erfreuten sich 37 Kindergärtler und einige Erwachsene. Für die Premiere hat sich das Hinterthurgauer Dreamteam eine ganz besondere Lokalität ausgesucht: das Waldschulzimmer in Wuppenau. «Unsere erstmalige Aufführung war ein voller Erfolg. Die Kinder lachten, sangen mit und hatten grosse Freude und Spass», sagt Schönenberger.

Anschliessend ans Kasperlitheater hätten die Kindergärtler das Pferd mit Leckerbissen und Streicheleinheiten verwöhnen dürfen. «Den Programmteil mit dem Pferd möchten wir noch ausbauen, so dass der pädagogische Zweck noch mehr wirkt. Es stehen viele Ideen im Raum», sagt der Wuppenauer Pferdefreund.

Mit der Kasperli-Kutsche an die Schweizer Meisterschaft

Den nächsten Auftritt hat das Duo Schönenberger-Leibundgut an der Schweizer Meisterschaft im Gespannfahren. Diese findet von 24. bis 27. August in Niederwil bei Andelfingen statt. Am Samstag und Sonntag des Fahrturniers soll die Hinterthurgauer Kasperli-Kutsche für Unterhaltung der Kinder sorgen. Und nicht nur das: Mit dem Fuhrwerk von Werner Schönenberger werden morgens im Fahrercamp die Gespannfahre und Helfer auch kulinarisch mit frischen Brötchen vom lokalen Beck verwöhnt. «Meine Kutsche ist multifunktional», sagt Schönenberger. Nebst Beleuchtung und Scheibenbremse sei auch eine Kaffeemaschine eingebaut.

Weitere Auftrittstermine des fahrenden Kasperlitheaters stehen noch aus. «Wir träumen davon, in unserer Kutsche die Napoleon-Geschichte als Erwachsenentheater irgendwann auf dem Arenenberg aufführen zu dürfen», so Schönenberger.

Mehr Informationen zu Bettina Leibundgut und ihrem Kasperlitheater gibt es unter:

www.theaterbubu.ch