Prozessbeginn im Flowtex-Fall

Drucken
Teilen

Frauenfeld Heute beginnt vor dem Thurgauer Obergericht das Berufungsverfahren im Flowtex-Fall. Der Prozess steht im Zusammenhang mit dem grössten Fall von Wirtschaftskriminalität in Deutschland. Manfred Schmider, der damalige Geschäftsführer der Firma Flowtex, hatte mit Komplizen durch fingierte Geschäfte Milliarden erschwindelt. Der Konkurs der Firma hinterliess Schulden von 2,5 Milliarden Euro. Das Obergericht muss nun klären, ob Schmider, seine Ex-Frau, die beiden Kinder und ein mitangeklagter Anwalt Vermögenswerte verbotenerweise in die Schweiz geschafft und hier gewaschen haben. Das erste Urteil des Bezirksgerichts vom Januar 2016 wurde angefochten. (hil)