Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Protz-Reeder vom Bodensee

Luxusresidenz Im Jahr 2001 verlegte der Bremer Reeder Harro G. Kniffka (2009 verstorben) den Hauptsitz seiner Hanseatic Lloyd in den steuergünstigen Kanton Thurgau.

Kniffka war bald ein von den lokalen Behörden hochgeschätzter Investor, der das Geld mit beiden Händen ausgab. Er durfte in der Landwirtschaftszone eine Prachtvilla am See bauen. In Uttwil am Bodensee baute er für mehr als 20 Millionen einen schiffsförmigen Prunkbau als Firmensitz. Die Direktoren der Hanseatic Lloyd lebten auf grossem Fuss. Manche von ihnen verdienten mehr als ein Bundesrat.

Die vier vom Bund verbürgten Tanker schwemmten lange viel Geld in die Kasse. Insider berichten, dass die Reederei mit den Einnahmen aus den Tankern die schlecht laufenden deutschen Containerschiffe des Unternehmens in Bremen stützten. Die Uttwiler Hanseatic Lloyd ging mittlerweile in Konkurs. Der Prunkbau in Uttwil wird nun zu einer Luxusresidenz mit eigenem Pförtner umgebaut (unsere Zeitung berichte). (hay)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.