Protest der Protestanten

Der Pornographie-Konsum ist in Zeiten der elektronischen Medien für Fünftklässler recht kompliziert geworden, wie das Beispiel Salenstein zeigt. Heute müssen sie warten, bis der Lehrer mal einen Moment das Klassenzimmer verlässt, um dann am Schul-Laptop in aller Hast ein paar Bilder herunterzuladen.

David Angst
Drucken
Teilen

Der Pornographie-Konsum ist in Zeiten der elektronischen Medien für Fünftklässler recht kompliziert geworden, wie das Beispiel Salenstein zeigt. Heute müssen sie warten, bis der Lehrer mal einen Moment das Klassenzimmer verlässt, um dann am Schul-Laptop in aller Hast ein paar Bilder herunterzuladen.

Früher, als es noch Printmedien gab, war es einfacher. Wenn die Primarschüler Papiersammlung machten, kam garantiert jedesmal irgendwo ein Sex-Heftli zum Vorschein. Im Gegensatz zum Laptop des Lehrers konnte man es überallhin mitnehmen.

Weinfelden am Frauenfeldersee: Einem jeden rechtschaffenen Weinfelder würde es das Herz und die Zunge brechen, den Namen seines Heimatortes so auszusprechen. Dabei ist es erst 18 000 Jährchen her, dass es diesen See tatsächlich gab. In erdgeschichtlichen Dimensionen ein Wimpernschlag.

Für Frauenfeld ist es schade, dass der See nicht mehr existiert. Über die Treppe beim Staatsarchiv könnte man direkt ins Wasser hinabsteigen. Oder jetzt, wo die Treppe mangels Winterdienst total vereist ist, könnte man mit den Schlittschuhen vom Soldatendenkmal her auf den See hinunterblochen.

Die künftige sozialdemokratische Regierungsrätin Cornelia Komposch müsste sich nun aber langsam überlegen, ob sie wirklich in Herdern an der Goldküste wohnhaft bleiben und jeden Tag den mühsamen Weg mit der Fähre über den See auf sich nehmen soll. Einen Vorteil hätte das: Während sie auf der Fähre ist, kommt sie sicher nicht in eine Geschwindigkeitskontrolle.

Pappelaktivisten aus Konstanz reichen eine Petition gegen das Fällen einer Tägerwiler Allee ein. Sollte dies nichts nützen, wird ihnen wohl nichts anderes übrig bleiben, als sich an den Pappeln festzuketten.

Widerstand auch in Weinfelden. Rechtschaffene Protestanten drohen mit einem Sitzstreik, sollte der Imam von Wigoltingen im evangelischen Kirchgemeindehaus einen Vortrag halten. Das ist Protestantismus in Reinkultur. Denn wie heisst es in der Bibel? «Für die Reinen ist alles rein; für die Unreinen und Ungläubigen aber ist nichts rein.» (Titus 1, 15)

david.angst@thurgauerzeitung.ch

Aktuelle Nachrichten