Projekte sollen Brücken bauen

Um dieVerbundenheit der Menschen in den Grenzregionen zu stärken und die Identifizierung mit der Bodenseeregion zu erhöhen, hat die Internationale Bodensee Konferenz (IBK) den IBK-Kleinprojektefonds aufgelegt. Im Fokus stehen grenzüberschreitende Projekte für Begegnung und Austausch.

Drucken
Teilen

Um dieVerbundenheit der Menschen in den Grenzregionen zu stärken und die Identifizierung mit der Bodenseeregion zu erhöhen, hat die Internationale Bodensee Konferenz (IBK) den IBK-Kleinprojektefonds aufgelegt. Im Fokus stehen grenzüberschreitende Projekte für Begegnung und Austausch. Bewerben können sich Schulen, Vereine, Kommunen, regionale Initiativen und Einzelpersonen. Interessenten können aktuell wieder Gesuche einreichen. Die Fördermittel stammen dabei aus dem Interreg-IV-Programm «Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein» der Europäischen Union, an dem auch die Schweiz und Liechtenstein beteiligt sind. Einreichefrist ist am 15. November. (red.)

www.bodenseekonferenz.org/ kleinprojektefonds