«Projekte, die dich vom Sattel hauen»

Merken
Drucken
Teilen
So wurden die Fahrradsättel beim Gleis 1 gestern verpackt. (Bild: Donat Beerli)

So wurden die Fahrradsättel beim Gleis 1 gestern verpackt. (Bild: Donat Beerli)

Frauenfeld Gestern am Bahnhof, Gleis 1, 10 Uhr, Veloständer: Ein braunhaariger Rucksackträger, Mitte 30, stülpt jedem Zweirad einen türkisen Sattelbezug über. Politische Werbung? Nein, eine neue PR-Aktion. Organisiert von der Crowdfunding-Plattform Funders. Laut Webseite gehört die Firma der Luzerner Kantonalbank. Doch auch die TKB taucht auf der Seite auf.

«Betreiberin der Plattform ist die Luzerner Kantonalbank», sagt Sabrina Dünnenberger von der TKB-Medienstelle. Die TKB fungiere als Kooperationspartnerin. Konkret: Als Betreuerin für Thurgauer Projektinitianten, die mittels Crowdfunding eine Idee beziehungsweise ein Projekt realisieren wollen. Mittels Crowd-funding bedeutet, dass die Initianten bei der Finanzierung auf die Hilfe von Menschen setzen, die einen kleineren oder grösseren finanziellen Beitrag daran leisten wollen. Ein Mitarbeiter der TKB wirke als Ansprechperson für die Initianten in der Projektphase und stehe ihnen mit Rat und Tat zur Seite, sagt Dünnenberger.

Nicht nur in Frauenfeld, auch in Kreuzlingen, Arbon oder Weinfelden wurden die Sättel an den Bahnhöfen gestern mit der Aufschrift «Projekte, die dich vom Sattel hauen», ausgestattet. Einige davon stammen bereits jetzt aus der Region: So suchen zwei Nachwuchs-Tennisspielerinnen Unterstützung für ihre Karriere. In Frauenfeld möchte ein Team um Ex-Beach-Profi Sascha Heyer eine Halle mit Aussenbereich für Sandsportarten realisieren. (don)