Primarschüler verabschieden sich

Die Kinder der Primarschule Homburg-Hörstetten führten zum Schuljahresschluss «Peter und der Wolf» als Schattentheater auf. Vom Kindergarten bis zur 6. Klasse beteiligten sich alle an diesem Projekt.

Merken
Drucken
Teilen
Bild: pd

Bild: pd

Die Kinder der Primarschule Homburg-Hörstetten führten zum Schuljahresschluss «Peter und der Wolf» als Schattentheater auf. Vom Kindergarten bis zur 6. Klasse beteiligten sich alle an diesem Projekt. In den letzten drei Tagen vor der Aufführung wurde intensiv gebastelt, musiziert, gesungen und geprobt. Auf der Bühne und hinter einer riesigen Leinwand konnten dann die von den Kindern phantasievoll dargestellten Figuren bestaunt werden. Sie bewegten sich zur Musik des speziell dafür zusammengestellten Schülerorchesters. Die Umsetzung des sinfonischen Märchens von Sergej Prokofjew begeisterte das Publikum. Unter tosendem Applaus schlossen sich alle Schüler dem Triumphzug durch die Turnhalle an.

Anschliessend verabschiedete Schulleiterin Maja Blaumeiser die Schüler und Schülerinnen der sechsten Klasse. Die zwei scheidenden Lehrerinnen der Mittelstufe, Rita Geiges und Daniela Zäch, wurden von Schulpräsident Peter Fröhlich verabschiedet. Er dankte ihnen für ihre langjährige und engagierte Mitarbeit.

Die Lehrerinnen Margrit Guhl und Theres Knill feierten ihr 10-Jahr-Jubiläum. Gabi Herzog, Schulbehördemitglied, ehrte mit einfühlsamen Worten Chauffeur Andreas Ammann, der in den Ruhestand geht. Die Eltern drückten ihm ihren Dank mit einem, von ihren Kindern geschmückten Olivenbaum aus. Ammann chauffierte seit 1998 als Schulbusfahrer die Schüler unfallfrei in die Schule und wieder heim. (pd)