Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Preis für Zsuzsanna Gahse

MÜLLHEIM. Die Gemeinde Müllheim verleiht der Schriftstellerin Zsuzsanna Gahse einen Anerkennungspreis. Die Übergabe findet später statt.
Pierre Burkhardt
Zsuzsanna Gahse

Zsuzsanna Gahse

Müllheim verleiht zum vierten Mal den Anerkennungspreis an eine Person oder Organisation für ihre speziellen Leistungen. Aus mehreren Vorschlägen wurde dieses Jahr der Preis an die Schriftstellerin Zsuzsanna Gahse verliehen. Da sie am 2. Januar anlässlich einer Lesung in Berlin weilte, konnte die Preisübergabe nicht am Neujahrsapéro stattfinden. Sie wird jedoch an der nächsten Gemeindeversammlung vom 14. Juni nachgeholt.

Um den Neujahrsapéro-Besuchern zu ermöglichen, vorgängig einen Gottesdienst besuchen zu können, war dieses Jahr der Apérobeginn um eine Stunde später als üblich auf 11 Uhr angesetzt worden. Über 100 Einwohner erschienen im Laufe des Morgens in der Wielhalle und stiessen untereinander, mit Mitgliedern des Gemeinderates und der Verwaltung aufs neue Jahr an. Umrahmt wurde der Neujahrsapéro von den Darbietungen der Musikgesellschaft Müllheim und von den Sternsingern Müllheim.

Rückblick des Ammanns

Wer die Gemeindeversammlungs-Berichte und das gemeindeeigene Mitteilungsblatt aufmerksam las, wurde über die Ereignisse um und in Müllheim umfassend orientiert. Deshalb beschränkte sich Gemeindeammann Jakob Thurnheer auf einige wenige Ereignisse. Zum einen war dies der 100. Geburtstag von Frau Josefine Lanz, die es sich nicht nehmen liess, am Neujahrsapéro teilzunehmen.

Weiter wurden aus dem Baudepartement der Neubau des Bachdurchlasses gewürdigt, ferner die Reparatur des Dorfplatzes und die Pensionierung von Mitarbeiter Werner Moor nach 28 Dienstjahren. Erwähnt wurde auch der Unterhalt der zahlreichen Fliessgewässer, der neu abschnittsweise jedes Jahr seinen Fortgang haben wird.

Neue Überbauungen

2011 stehen wichtige Ereignisse bevor: Am 13.

Februar finden Wahlen in die Gemeindebehörden statt, die genehmigten Erschliessungsprojekte Häggli und Underdorf werden grössere Veränderungen bringen. Zum Abschluss wünschte der Gemeindeammann Mut, Zuversicht, Glück, Erfolg und Gesundheit, bevor Maria Ruoss mit den Sternsingern für durch Minen verletzte Kinder in Kambodscha um Spenden bat.

Zsuzsanna Gahse

Zsuzsanna Gahse

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.