Prävention ist wichtig

FRAUENFELD. Die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter (SSA) der Region Ost – Kantone Thurgau, St. Gallen und Graubünden sowie Liechtenstein und Vorarlberg – setzten sich am diesjährigen Fachaustausch zum Thema Prävention in der Schule auseinander.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter (SSA) der Region Ost – Kantone Thurgau, St. Gallen und Graubünden sowie Liechtenstein und Vorarlberg – setzten sich am diesjährigen Fachaustausch zum Thema Prävention in der Schule auseinander. An der Podiumsdiskussion nahmen neben den Referenten Doris Grauwiler, Bereichsleiterin Gesundheitsförderung und Prävention der Perspektive Thurgau, und Matthias Federer, Kinder- und Jugendpsychologe, zwei Schulsozialarbeiter teil. Sie setzten sich mit der Frage auseinander, ob Prävention Sinn ergibt. Eine Schlussfolgerung war, dass Prävention in der Schule wichtig ist. Wie und wo man ansetzt, hängt aber vom Thema ab. Beim Thema Neue Medien beispielsweise müssen neben den Jugendlichen auch die Eltern mit Wissen versorgt werden. (red.)