Präsident des Ständerats kickt in Diessenhofen

Zum Abschluss der dritten Landi-Hallenmasters spielten sowohl die Jüngsten als auch die Ältesten um Tore und Punkte. Während am Vor- und Nachmittag die Turniere der E-, F- und G-Junioren durchgeführt wurden, standen am Abschlussabend die Senioren im Zentrum.

Drucken
Teilen

Zum Abschluss der dritten Landi-Hallenmasters spielten sowohl die Jüngsten als auch die Ältesten um Tore und Punkte. Während am Vor- und Nachmittag die Turniere der E-, F- und G-Junioren durchgeführt wurden, standen am Abschlussabend die Senioren im Zentrum. Es siegten FC Schaffhausen und FC Winterthur, bei den Allerkleinsten setzte sich der FC Steckborn durch. Das Turnier der Senioren glich fast einem Klassentreffen einstiger regionaler Fussballgrössen. Sogar Ständeratspräsident Hannes Germann nahm sich Zeit, nicht wie zu seinen Aktivzeiten das Tor zu hüten, sondern seine Mannschaft des FC Büsingen in der Offensive zu verstärken. Der Sieg ging nach einem spannenden Endspiel an die Senioren des FC Feuerthalen. (red.)

Aktuelle Nachrichten