Postauto in die Kartause ist bewilligt

WARTH-WEININGEN. Wie den Mitteilungen des Gemeinderats der Politischen Gemeinde Warth-Weiningen zu entnehmen ist, hat der Regierungsrat der Einführung der neuen Buslinie Frauenfeld–Kartause Ittingen zugestimmt.

Merken
Drucken
Teilen

WARTH-WEININGEN. Wie den Mitteilungen des Gemeinderats der Politischen Gemeinde Warth-Weiningen zu entnehmen ist, hat der Regierungsrat der Einführung der neuen Buslinie Frauenfeld–Kartause Ittingen zugestimmt. Das Projekt für den Wendeplatz bei der Kartause hingegen liegt gemäss Hans Müller noch beim Kanton zur Bewilligung. «Wir erwarten die Antwort in den nächsten Tagen», sagt der Gemeindepräsident auf Anfrage.

Täglich dreizehn Kurspaare

Eingeführt wird der neue Kurs mit dem nächsten Fahrplanwechsel im Dezember 2015. Ab dann werden dreizehn Kurspaare von Montag bis Freitag respektive deren zwölf am Wochenende im Stundentakt geführt. Für den Bau der Strasse ist die Gemeinde zuständig. Die Bruttoinvestitionen belaufen sich auf 230 000 Franken, auch die Kartause beteiligt sich mit einem namhaften Beitrag daran. (bie)