PluSport Thurgau muss Strukturen überdenken

An der Delegiertenversammlung von PluSport Thurgau kam es zu einer Reihe von Rücktritten.

Drucken
Teilen

Weinfelden. Die diesjährige Delegiertenversammlung PluSport Thurgau stand im Zeichen von Veränderungen. Präsident Paul Leuthard, Aktuarin Carmen Jost, Marlis Moser, Kontaktperson zu den Sportgruppen, die stellvertretende Aktuarin Franziska Heeb sowie Kassierin Ruth Ackermann gaben ihren Rücktritt bekannt. Alt Präsident Hanspeter Heeb überreichte Ruth Ackermann für ihre 16jährige Amtszeit eine Urkunde. Ein grosses Dankeschön sprach er auch Leuthard aus.

Die verbleibenden Vorstandsmitglieder Johannes Lieberherr, Vizepräsident, der neue Kassier Mario Schneider sowie eine Arbeitsgruppe, der Christian Lohr, Agnes Diethelm und Daniel Mörgeli angehören, wollen die Strukturen überdenken und wo nötig Anpassungen vornehmen.

Zuvor hatte Leuthard auf die guten Leistungen aller Sportler und Sportlerinnen hingewiesen und dankte ihren Leitern. Nicht zuletzt auch Fränzi Schneider, der Leiterin Schwimmen, die mit ihrer Schwimmgruppe grosse Erfolge in der Tschechoslowakei erzielte. Karl Rüegsegger vom Blindentorball berichtete kurz über die Rangierungen im letzten Jahr, etwa den dritten Platz am internationalen Turnier in Zürich.

Die Jahresberichte und Zahlen wurden an der Versammlung einstimmig gutgeheissen. (pd)