Patientenrechte ausweiten

Neben den Richtlinien über die passive Sterbehilfe und die Patientenverfügungen enthält die vorgeschlagene Gesetzesänderung noch eine Ausweitung der im Gesundheitsgesetz aufgelisteten Patientenrechte. Deren Geltungsbereich wird ausgeweitet.

Drucken

Neben den Richtlinien über die passive Sterbehilfe und die Patientenverfügungen enthält die vorgeschlagene Gesetzesänderung noch eine Ausweitung der im Gesundheitsgesetz aufgelisteten Patientenrechte. Deren Geltungsbereich wird ausgeweitet. Bis anhin galten sie nur für Einrichtungen des Kantons, namentlich die Kantonsspitäler. Gerade die Regelung der passiven Sterbehilfe ist aber auch darüber hinaus von Bedeutung, gerade in Alters- und Pflegeheimen.

So sollen die Patientenrechte auch dort, in Privatspitälern mit öffentlichem Leistungsauftrag oder bei der Spitex gelten. (ken)