Parzellen nur auf dem Rhein

Die bisher unparzellierten Rheinflächen der Gemeinde Diessenhofen und Schlatt sind nun als Grundstücke ausgeschieden worden und sollen dem Staat Thurgau als Eigentum zugewiesen werden. Zurzeit liegen diese Unterlagen auf beiden Gemeinden öffentlich auf.

Drucken
Teilen

Die bisher unparzellierten Rheinflächen der Gemeinde Diessenhofen und Schlatt sind nun als Grundstücke ausgeschieden worden und sollen dem Staat Thurgau als Eigentum zugewiesen werden. Zurzeit liegen diese Unterlagen auf beiden Gemeinden öffentlich auf. Die massgebenden Grenzpunkte in der Rheinmitte wurden von den Vermessungsbehörden Baden-Württembergs und der Schweiz herausgegeben. Auf dem Untersee werden laut Kanton keine Parzellen ausgeschieden. (end.)

Aktuelle Nachrichten