Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Park auf 1000 Quadratmetern»

Bienen bei Möhl

Christoph Möhl, seit Anfang des Jahres arbeiten Sie mit der Firma Wildbiene + Partner zusammen, die sich für den Erhalt der Wildbienen einsetzen.

Wir wollen etwas für die Bienen im Allgemeinen machen. Sie sind sehr wichtig, da sie die Apfelbäume bestäuben. Ohne deren Arbeit würde das Überleben der Menschen auf dem Spiel stehen. Daher bauen wir mit Wildbiene + Partner einen Wildbienenpark in unserem Besucher-Zentrum.

Warum sind Bienen für den Anbau von Obst so wichtig?

Wir als Produzent von Apfelsäften und Apfelweinen sind existenziell auf die Arbeit von Bienen angewiesen. Eine gute Ernte hängt natürlich noch von mehreren Faktoren, wie dem Wetter, ab, aber in Jahren der ungünstigen Wetterlage sind wir umso mehr auf die Insekten angewiesen.

Was ist das Spezielle an Wildbienen?

Es gibt über 600 Arten, jede Einzelne hat ihre eigenen Eigenschaften. Die Mauerbiene ist etwa produktiver wie die Honigbiene und auf Obstbäume spezialisiert. Der Parcours, den wir in unserem Besucherzentrum anlegen, wird sehr spannend, da man wirklich anhand einzelner Pflanzen eine Wildbienenart vorstellen kann.

Wie viele Bienenkästen sind bereits aufgestellt?

Da wir gerade erst in der Bauphase sind, möchte ich noch nichts Genaues verraten. Was ich aber sagen kann, ist, dass der Park auf 1000 Quadratmetern gebaut wird. Das macht ein Drittel unseres Gartens aus. Im Oktober wird eröffnet und ab nächstem Frühjahr können Kinder und Erwachsene dann die verschiedenen Wildbienen beobachten. (ibi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.