Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Orgelrezital in der katholischen Stadtkirche

Organist Emanuel Helg interpretiert Bach. (Bild: PD)

Organist Emanuel Helg interpretiert Bach. (Bild: PD)

Frauenfeld In seinem diesjährigen Solorezital kurz vor Aller­heiligen interpretiert Organist Emanuel Helg diesen Sonntag ausschliesslich Meisterwerke von Johann Sebastian Bach. Das ­Programm trägt den Titel «Nun danket alle Gott». «Die wunderbare Metzler-Orgel in der ­St. ­Ni­kolaus-Kirche eignet sich geradezu ideal für die Wiedergabe Bach’scher Orgelwerke», schreiben die Veranstalter. Passend zum Ende des Kirchenjahres erklingen die beiden spät vollendeten Präludien und Fugen in h-Moll und e-Moll. Trotz geradezu verwegener kompositorischer Einfälle erreichte Bach eine Ausdrucksvielfalt und formale Geschlossenheit, die heute noch staunen macht. Von Bachs einzigartigem Genie und religiöser Hingabe künden auch die beiden lyrischen Choralvorspiele «An Wasserflüssen Babylon» und «Nun danket alle Gott». Im Zentrum des Programms steht die vielleicht schönste aller Triosonaten in c-Moll (BWV 526). (red)

Sonntag, 29. Oktober 2017, ­ 17.00 Uhr, katholische Stadt­kirche St. Nikolaus, Frauenfeld, Orgelkonzert mit Emanuel Helg, Eintritt frei – Kollekte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.