Orgel- und Oboen- klänge im Kloster

Fischingen. Am kommenden Sonntag, 14. August, 16 Uhr konzertieren Monika Henking und Andrea Bischof in der Klosterkirche. Die beiden Musikerinnen gestalten seit mehreren Jahren gemeinsame Programme, die möglichst vielseitig auf die Räume und ihre entsprechenden Instrumente abgestimmt sind.

Drucken
Teilen

Fischingen. Am kommenden Sonntag, 14. August, 16 Uhr konzertieren Monika Henking und Andrea Bischof in der Klosterkirche. Die beiden Musikerinnen gestalten seit mehreren Jahren gemeinsame Programme, die möglichst vielseitig auf die Räume und ihre entsprechenden Instrumente abgestimmt sind. In der Klosterkirche Fischingen dürfen Werke von Johann Sebastian Bach nicht fehlen. Von François Couperin erklingt eine höchst abwechslungsreiche Folge von Kammermusik und Orgelwerken, welche die vielfältigen Farben der Barockorgel zur Geltung bringen. Die Werke des 19. Jahrhunderts weisen einen eher opernhaften Charakter auf, der aber in jener Zeit in Italien auch Einzug in die Kirche fand.

Monika Henking ist emeritierte Orgelprofessorin der Musikhochschule Luzern und lebt als freischaffende Künstlerin in Thalwil. Als Konzertorganistin ist sie in Europa, USA, Canada und Japan aufgetreten. Ihre Vorliebe gilt historischen Instrumenten.

Andrea Bischoff schloss ihre Studien an den Musikhochschulen Zürich und Freiburg mit Auszeichnung ab. Sie ist seit 1997 Solo-Oboistin im Luzerner Sinfonieorchester und gründete 2005 «la banda ANTIX».

Das Orgelkonzert in der Klosterkirche Fischingen steht unter der Schirmherrschaft von Peter Schütz, Präsident des Thurgauer Gewerbeverbandes. (pd/red.)

Aktuelle Nachrichten