Oratorienchor spendet hohe Dosis Lebensfreude

Drucken
Teilen
Der Oratorienchor in der evangelischen Stadtkirche. (Bild: Christof Lampart)

Der Oratorienchor in der evangelischen Stadtkirche. (Bild: Christof Lampart)

Frauenfeld Wie lässt sich das Jahresprojekt des Frauenfelder Oratorienchors beschreiben? Vielleicht mit den Worten einer Besucherin, welche nach dem Konzert am Sonntagabend zu einer Bekannten sagte: «Das war doch Energie pur!» Damit hatte die Dame das in Worte gefasst, was wohl alle in der Evangelischen Stadtkirche zuerst gehört und danach gefühlt haben. Denn die Darbietung von Puccinis «Messa di Gloria» war emotional berückend, die von Rutters «Magnificat» schlichtweg mitreissend. Was der von Dirigent Christian Dillig geleitete Laienchor sang, war mal rauschhaft-dramatisch (Puccini), dann mal wieder rhythmisch höchst vertrackt und mitreissend (Rutter), vor allem aber ein wunderbarer Konzertabend, von dem man keine Sekunde missen wollte – nach über 100 Minuten Musik. (art)