Offenes Atelier bei «Tanz mit Bruce •6»

FRAUENFELD. Schon zum sechsten Mal lädt das Thurgauer Nachwuchsatelier für bildende Künste «Tanz mit Bruce» junge Kunstschaffende ins Eisenwerk, wo sie in der Shedhalle eine Projektarbeit realisieren können.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Schon zum sechsten Mal lädt das Thurgauer Nachwuchsatelier für bildende Künste «Tanz mit Bruce» junge Kunstschaffende ins Eisenwerk, wo sie in der Shedhalle eine Projektarbeit realisieren können. Seit Anfang Mai arbeiten die diesjährigen Stipendiaten des «Tanz mit Bruce»-Projektes im Shed. Heute abend nun kann man ihnen im Rahmen eines offenen Ateliers erstmals über die Schulter schauen.

Flurina Badel, Christelle Becholey Besson, Almira Medaric und Maeva Rosset laden ein, zu Kuchen und Wein, um mit ihren Gästen über den Entstehungsprozess von «Manœuvre» zu diskutieren. «Manœuvre»: So lautet der Titel des diesjährigen Projekts, für das sich die vier Künstlerinnen und Master-of-Fine- Arts-Studentinnen der HGK Basel zusammengeschlossen haben. Während der vierwöchigen Atelierzeit werden sie in der Shedhalle eine hallengreifende Installation wachsen lassen. Zum offenen Atelier haben sie zudem als Special Guests Simone Lappert, Autorin aus Basel, sowie Renée Levi, Künstlerin und Professorin an der HGK Basel, eingeladen. Zu erwarten sind anregende Gespräche mit und Inspirationen von den Besuchern. (red.)

Heute ab 17 Uhr, Shedhalle im Eisenwerk Vernissage: 5. Juni, ab 18 Uhr