Offene Weinkeller

Alljährlich bieten Winzer am Tag der Arbeit ihre Weine zur Degustation an. Auch im Schloss Herdern wird der Weinkeller geöffnet.

Drucken
Teilen
Toni Achermann (links) ist für den Rebbau auf Schloss Herdern verantwortlich. (Bild: pd)

Toni Achermann (links) ist für den Rebbau auf Schloss Herdern verantwortlich. (Bild: pd)

HERDERN. Am Wochenende vom 30. April und 1. Mai findet im Schloss Herdern der «Offene Weinkeller» statt. Von 11 bis 17 Uhr stehen sämtliche Weine zur Degustation bereit. Es besteht auch die Möglichkeit, den Tilsiter aus der Schloss-Käserei zu probieren. Im letzten Jahr gehörte die Schloss-Käserei zu den fünf besten Rohmilch-Tilsiter-Käsereien der Schweiz. Umrahmt wird das Ganze mit einer kleinen Festwirtschaft. Am Samstag bleibt der Schlossladen länger geöffnet, bis 17 Uhr.

Winzertradition

Seit über 10 Jahren öffnen am 1. Mai Winzer vom Thunersee bis zum Alpenrhein ihre Weinkeller und laden zur Verkostung ihrer Weine ein. Was ursprünglich von einer Hand voll Winzern ins Leben gerufen wurde, ist mittlerweile ein fixer Termin im Kalender eines jeden Weinliebhabers. In diesem Jahr öffnen erneut über 220 Produzenten ihre Kellertüren. (red.)

Aktuelle Nachrichten