Nur ja nicht auffallen

Es gibt, wie unter den Menschen, auch unter den Gebäuden herausragende und mittelmässige. Wobei es immer drauf ankommt, wo man steht.

David Angst
Merken
Drucken
Teilen

Es gibt, wie unter den Menschen, auch unter den Gebäuden herausragende und mittelmässige. Wobei es immer drauf ankommt, wo man steht.

Ein Wolkenkratzer in Arbon zum Beispiel entfaltet eine andere Wirkung als einer in Manhattan. Der geplante Napoleonturm bei Wäldi bringt nur dann etwas, wenn er die Bäume überragt. Der Napoleonturm ist übrigens politisch breit abgestützt, im Vorstand des Fördervereins machen sogar Sozialdemokraten mit. Der Turm erinnert ja auch nicht an den Autokraten Napoleon I., sondern an Napoleon III. – und der war im Vergleich zu seinem Onkel schon fast ein Sozialist.

Widerstand regt sich dafür in Arbon am Bodensee. Zwei Zürcher namens Hug und Meier verwechseln Arbon mit Manhattan und wollen im Auftrag der Firma HRS Zwillingstürme bauen, und zwar dort, wo heute das Hotel Metropol steht.

«Es darf nicht sein, dass in Arbon nur der Profit regiert», sagt Kurt Sonderegger, ehemaliges Mitglied der Ortsbildkommission. Sonderegger ist Architekt und findet das Metropol-Gebäude erhaltenswert. Hug und Meier sind auch Architekten. Man sieht also, selbst unter Fachleuten ist man sich nicht immer einig darüber, wo ein Wolkenkratzer hinpasst und wo nicht.

Wer herausragt, der hat eben auch Feinde. Cäsar, Napoleon und Louis XVI könnten ein Liedchen davon singen, aber sie singen längst nicht mehr.

Das weiss natürlich als gelernter Historiker auch Regierungsrat Jakob Stark. Er will um jeden Preis vermeiden, dass ihm gleiches widerfährt. Deshalb hat er seinen Chefbeamten die strikte Weisung erteilt, bei der Umsetzung der Unternehmenssteuerreform III nichts Herausragendes zu produzieren. Denn wer sich im interkantonalen Steuerwettbewerb allzu sehr hervortut, der muss am Ende noch in den Finanzausgleich einzahlen.

Auch im Militär hat Jakob Stark gelernt, dass sich übertriebene Anstrengung nicht lohnt. Als Nachrichtensoldat hat er sich unauffällig durch die RS geschlängelt und ist dadurch der Unteroffiziers- und auch der harten Offiziersschule entgangen. Und später trotzdem zum Hauptmann befördert worden, nämlich als Fachoffizier der Abteilung Presse und Funk.

Die Unternehmenssteuerreform III hat übrigens mit Napoleon III. nichts zu tun, auch wenn sie beide die gleiche Rückennummer tragen.