Noro-Virus - was tun?

Drucken
Teilen

Das Noro-Virus ist ein hochansteckendes Virus, das bei den Betroffenen eine kurze, aber heftige Erkrankung mit Magen-Darm-Grippe ähnlichen Symptomen auslöst. Heftiger Durchfall und Erbrechen sind die äusserst unangenehmen Folgen. Wegen des hohen Flüssigkeitsverlustes seien ältere Menschen besonders gefährdet, sagt die stellvertretende Thurgauer Kantonsärztin, Agnes Burkhalter. «Es ist auf genügend Flüssigkeitszufuhr zu achten.» In der Regel seien die Symptome einer Noro-Virus-Erkrankung nach 24 bis 48 Stunden vorbei. «Aber das ist von Patient zu Patient unterschiedlich», sagt Agnes Burkhalter. (bro)