Noch waren sie unmaskiert

SIRNACH. In Sirnach fiel am Freitagabend der Startschuss zur fünften Jahreszeit. Das Motto für die Narrenzeit lautet dem Mittelalter entsprechend «Tafelrunde».

Merken
Drucken
Teilen
Gian Cadonau und Ralph Schlauri.

Gian Cadonau und Ralph Schlauri.

SIRNACH. In Sirnach fiel am Freitagabend der Startschuss zur fünften Jahreszeit. Das Motto für die Narrenzeit lautet dem Mittelalter entsprechend «Tafelrunde». Für Galli Gübeli (52, Jona) und René Gerber (46, Wil) «kommt eine andere Maskierung gar nicht in Frage, da wir beide Mitglieder der Wiler Tüüfelsgilde sind». Einfacher macht es sich Gian Cadonau (20, Sirnach). «Ich heisse Gian, ich bin Gian und ich gehe auch als Gian an die Fasnacht.» Da Ralph Schlauri (19, Sirnach) am Sifa-Umzug teilnehmen wird, maskiert er sich dem Motto entsprechend. «Ich werde mich als Hofnarr probieren.» Nicht einfach macht es sich Patricia Eigenmann (22, Gossau). «Ich habe mehrere Kostüme zur Auswahl, doch ich werde mich am ehesten für den Cowboy entscheiden». Xenia Gnehm (23, St. Gallen) meint indes, «man muss sich doch dem Motto anpassen, also gehe ich als Burgfräulein». Das Schlusswort gehört Andrea Hilfiker (25, Büttikon AG): «Ich habe mich noch nie maskiert, ich steh nicht so auf das. Aber laute Guggenmusik und deren Verkleidungen, das liebe ich.» Christoph Heer

www.tgplus.ch

Galli Gübeli und René Gerber.

Galli Gübeli und René Gerber.

Fasnachtslächeln: Andrea Hilfiker, Patricia Eigenmann, Xenia Gnehm. (Bilder: tgplus.ch/Chris Marty)

Fasnachtslächeln: Andrea Hilfiker, Patricia Eigenmann, Xenia Gnehm. (Bilder: tgplus.ch/Chris Marty)