Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Nicht warten, bis der Stadt etwas in den Schoss fällt»

Frauenfeld Korrekt, aber mit Zurückhaltung. So charakterisiert CH-Gemeinderat Heinrich Christ die Antworten des Stadtrates auf seine Interpellation «Förderung der höheren Bildung in Frauenfeld». Der Stadtrat sieht in seiner Antwort zwar die Vorteile und Chancen für die Entwicklung der Stadt, sollte sich hier eine Institution der höheren Bildung ansiedeln. In Fragen der Tertiärbildung seien Bund und Kantone federführend, die Stadt habe höchsten indirekt Einfluss. Die Nähe zu Hochschulstandorten wie St. Gallen, Winterthur oder Konstanz mache es schwierig, etwas anzusiedeln.

Interpellant Christ kann die Zurückhaltung des Stadtrats verstehen. «Nach dem Volksnein zum Agro Food Innovation Park kann ich das zu einem gewissen Grad nachvollziehen.» Er setzt nun auf die Diskussion seines Vorstosses in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen. «Wir sollen dem Stadtrat hier den Rücken stärken, mit neuem Mut nach vorne zu schauen.» Schliesslich gehe es bei der Förderung höherer Bildung auch um das wichtige Thema Stadtentwicklung. «Und zwar nicht baulicher, sondern inhaltlicher Natur. Die Stadt muss auch etwas investieren und kann nicht darauf warten, dass ihr etwas in den Schoss fällt», sagt Christ.

In der Vergangenheit habe der Stadtrat verschiedentlich Gespräche geführt mit Institutionen der Tertiärbildung, teilweise direkt, teilweise via oder gemeinsam mit dem Kanton. Einen Trumpf, den die Stadt im Ärmel hält, sind die laufenden und geplanten Entwicklungsprojekte, etwas jenes der Stadtkaserne. Sollte sich eine Ansiedlung abzeichnen, könne versucht werden, «die entsprechenden Bedürfnisse in der Planung zu berücksichtigen». (hil)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.