Nicht unter die Marktstrasse

Merken
Drucken
Teilen

Frauenfeld Der Stadtrat sieht aktuell keinen Handlungsbedarf für eine Fuss- und Velounterführung unter der Marktstrasse hindurch. Dies geht aus der kürzlichen Beantwortung einer Einfachen Anfrage von SP-Gemeinderat Pascal Frey hervor.

Zwar könne sich der Stadtrat eine Langsamverkehrsverbindung unter der Strasse zwischen Feuerwehrdepot und Marktplatz grundsätzlich vorstellen, aktuell müsse der Kosten-Nutzen-Faktor jedoch negativ beurteilt werden. «Damit Langsamverkehrsunterführungen genutzt werden, müssen sie einer Vielzahl von Anforderungen genügen», schreibt der Stadtrat. So müssten Wege benutzerfreundlich sein, die Unterführung genügend Breite und Höhe aufweisen, freundlich ausgestaltet und beleuchtet sein, und für den Bau muss genügend Platz bei den angrenzenden Liegenschaften vorhanden sein. Die Verkehrssicherheit allein bewirke keine genügende Nutzung.

In Zusammenarbeit mit dem Kanton

Der Stadtrat blickt voraus auf die Jahre 2018 und 2019, wonach der Kanton zusammen mit der Lichtsignalanlage an der St. Galler­strasse die Marktstrasse sanieren werde. «Im Rahmen dieser Sanierung streben Kanton und Stadt eine Verbesserung der Verkehrsführung für den Langsamverkehr über die Marktstrasse an», schreibt der Stadtrat. Zudem soll deren Sicherheit durch Schutzinseln und die Entflechtung der verschiedenen Verkehrsströme verbessert werden. Die Planungsarbeiten dazu seien schon angelaufen. Ansonsten setze sich der Stadtrat derzeit nicht aktiv für eine Unterführung ein. (sko)