«Nicht einmal das Auto muss ich abschliessen»

Was vermissen Sie aus dem Thurgau? Die Familie, die tollen, gesunden Lebensmittel und das saubere Wasser. Wie oft sprechen Sie noch Schweizerdeutsch?

Drucken
Teilen

Was vermissen Sie aus dem Thurgau?

Die Familie, die tollen, gesunden Lebensmittel und das saubere Wasser.

Wie oft sprechen Sie noch Schweizerdeutsch?

In der Familie jeden Tag und wann immer wir Deutschschweizer treffen. Davon gibt es allein in Abu Dhabi ungefähr 300.

Was gefällt Ihnen an Ihrer neuen Heimat?

Zum Beispiel, dass hier nicht alles immer kritisiert, hinterfragt und verhindert wird. Man versucht etwas, und wenn es nicht funktioniert, macht man es halt anders. Zudem gefällt mir auch die Sicherheit hier.

Das müssen Sie erklären.

Wenn ich einkaufen gehe, auch nachts, kann ich meine Handtasche mit Handy und Portemonnaie offen auf dem Einkaufswagen liegen lassen. Nicht mal das Auto muss ich abschliessen.

Gibt es etwas, das Sie stört?

Ich bin eine Vollblutschweizerin. Die Zuverlässigkeit, die Qualität der Arbeit und Pünktlichkeit sind Dinge, die ich immer sehr geschätzt habe. Hier ist das ein wenig anders. Man gewöhnt sich aber daran und hat halt seine Strategien. (don)

Schreiben Sie uns, wenn Sie Thurgauer kennen, die im Ausland leben: sekretariat@thurgauerzeitung.ch