Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NEUNFORN: Ein weiterer Mosaikstein

An der Bechtelisgemeinde Anfang Januar stellte das Redaktionsteam das neue «Nüfere»-Heft vor. Es beschäftigt sich mit historischen Häusern und alten Strassen.
Therese Schurter
Der Zehntenplan mit den Strassenringen Oberneunforns aus dem Jahr 1687. (Bild: PD)

Der Zehntenplan mit den Strassenringen Oberneunforns aus dem Jahr 1687. (Bild: PD)

Therese Schurter

frauenfeld@thurgauerzeitung.ch

Wie kommt ein unentgeltlich arbeitendes, zwölfköpfiges Redaktionsteam dazu, mit viel Herzblut, Zeit und Durchhaltewillen ein über 80 Seiten dickes, informatives und lebendig geschriebenes Zeitzeugnis zu erstellen? Der Grundgedanke: Anstatt einer Gemeindechronik, die im Büchergestell ungelesen verstaubt, wollte der Gemeinderat lieber eine Reihe Themenhefte erstellen, mit denen sich die Einwohner eher identifizieren können. Die Hefte sollen gut lesbar, ansprechend und nahe bei der Leserin und dem Leser sein. Sie sollen einen starken Bezug zur Gemeinde Neunforn haben. 2003 erschien das erste Heft anlässlich der Thurkorrektion mit dem Titel «Thur».

Das soeben gedruckte Heft Nummer 8 trägt den Titel «Riegelwänd und alti Strosse» und widmet sich den im Hinweisinventar der Kantonalen Denkmalpflege als bemerkenswert, wertvoll und besonders wertvoll klassifizierten Häusern. Bereits am Adventsmarkt im Dezember konnte im Wöschhüüsli bereits ein Blick auf alte, vergrösserte Postkarten von früheren Dorfansichten und Häusern geworfen werden.

Sachliche und persönlich gefärbte Berichte

So wie die Mitarbeitenden des Teams verschieden waren, fielen auch ihre Berichte zu den Häusern aus: Sachlich, am Text der Denkmalpflege orientiert, persönlich gefärbt, vom Gespräch mit den heutigen Hausbewohnerinnen und Hausbewohnern inspiriert, den Blick auf das Gebäude und seine Stellung in der Strasse, auf die Bewohner oder auf die Geschichte des Hauses gerichtet. So entstand ein vielfältiges Mosaik der Gemeinde. Das Heft wirft auch einen Blick in die Vergangenheit, zeigt alte Strassenverläufe und verzeichnet heutige Gebäude mit grünen oder roten Sternen, welche bereits auf dem Zehntenplan (vor 1687 erbaut) und dem Geometrischen Grundrissplan (vor 1738 erbaut) eingezeichnet waren (siehe Bild).

Taucht man ein in die Geschichte, ist das Leitmotiv «Der geringste Widerstand» bei der Entstehung der Häuser, Plätze und Strassen in der Gemeinde gut nachvollziehbar. Strassen entstanden dort, wo das natürliche Terrain am einfachsten zu überwinden war. Plätze entstanden oft beim Schnittpunkt zweier oder mehrerer Strassen und waren dadurch ein privilegierter Ort der Kommunikation. Kirchen, Wirts- und Handelshäuser siedelten an diesen Punkten und so entstand darum herum das Dorf.

Eine Zeit ohne Rücksicht auf Gesamterscheinungsbild

Der Artikel über Qualität und Nachhaltigkeit stimmt nachdenklich. Trotz der Beschränkung knapper Ressourcen gelang es, ansprechende, schöne und funktionale Gebäude zu bauen, die heute noch berühren. Das Wiederverwenden von Baustoffen sparte Energie und die bauliche und gestalterische Qualität war ausschlaggebend für ein «gutes Wohnklima». Durch die Industrialisierung wurde die Materialisierung bezwungen. Individuell wollte nun jeder zu seinem Nutzen bauen, ohne Rücksicht auf das Gesamterscheinungsbild.

Wer sich für alte Gebäude und deren Geschichte interessiert, der findet im neuen «Nüfere»-Heft Berichte von Zeitzeugen, ungewöhnliche Hintergrundinfos zur Entstehung von Neunforn und Wissenswertes zu den meisten Strassen und Häusern. Alle Haushalte in der Gemeinde erhalten ein Exemplar gratis. Weitere Hefte können in der Gemeindekanzlei zum Selbstkostenpreis von fünf Franken bezogen werden.

Weitere Infos im Internet unter: www.9forn.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.