Neuhauserstrasse wird neu

Der Streit um die Frauenfelder Neuhausstrasse ist im Februar beigelegt worden. Jetzt wird saniert.

Merken
Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Ab 9. September wird die Neuhauserstrasse in Frauenfeld im Abschnitt von der Sternwarte- bis zur Buechhölzlistrasse saniert, wie das Tiefbauamt mitteilt. Bis circa Ende Mai 2014 ist die Neuhauserstrasse im Baubereich nur im Einbahnverkehr mit Fahrtrichtung stadtauswärts befahrbar. Die Zufahrten zu den Liegenschaften können mit leichten Behinderungen aufrechterhalten werden.

Ursprünglich sollte die Neuhauserstrasse bereits 2012 saniert werden. Mit einem zweiten Trottoir und einer Verengung der Fahrbahn sollte eine Forderung von Anwohnern erfüllt werden. Ein Gegenkomitee wehrte sich jedoch dagegen; gegen das Projekt gab es eine Einsprachenflut. Gegen ein modifiziertes Projekt gab es eine zweite Einsprachenwelle. Mit einer Mediation wurde im Februar 2013 ein Kompromiss gefunden. Nun wird auf der Südseite ein Radstreifen markiert und durch eine Rinne abgegrenzt. Zudem werden der Belag und die Abschlüsse erneuert und die Versorgungsleitungen saniert.

Während der Bauarbeiten im Abschnitt Sternwarte- bis Speicherstrasse kann der Stadtbus-Sammelkurs Ost die Haltestelle Arche Noah nicht bedienen. Eine Ersatzhaltestelle befindet sich an der Ecke Speicher-/Langwiesstrasse.

Während der Bauarbeiten im Abschnitt Speicher- bis Buechhölzlistrasse (circa ab Ende November) wird die Linie 4 Richtung Bahnhof via Oberfeldstrasse umgeleitet. Die Haltestelle Wiesrain wird stadteinwärts an die Buechhölzlistrasse verlegt, die Haltestelle Arche Noah wird nicht bedient (Ersatzhalt Oberfeldstrasse). Stadtauswärts verkehren die Busse der Linie 4 sowie die Sammelkurse Ost und Süd während dieser Bauetappe normal. (wu)