Neues Logo vorgestellt

Marschmusik, Pop und gewitzte Moderation: Unter dem Motto «Upcycling» bot die Musikgesellschaft Sirnach ein abwechslungsreiches Programm.

Drucken
Engagierte Musiker: Die Musikgesellschaft Sirnach bei ihrem alljährlichen Konzert. (Bild: pd)

Engagierte Musiker: Die Musikgesellschaft Sirnach bei ihrem alljährlichen Konzert. (Bild: pd)

SIRNACH. Mit dem Stück «Back to the Future» eröffnete die Musikgesellschaft unter der Leitung von Adrian Stirnimann am Wochenende den traditionellen Unterhaltungsabend. Im Anschluss unterhielt die Miniband sowie die Jugendmusik Tannzapfenland das Publikum. Moderator Adrian Feubli führte die Besucher im vollbesetzten Saal durch den Abend.

Nach der ersten Pause zogen die Musikantinnen und Musikanten mit dem Titel «Berner Marsch» wieder in den Saal ein und nahmen danach mit «Alpina Saga» die Besucher mit auf eine musikalische Bergwanderung.

Bekannte Lieder, neue Uniform

Dann war es so weit. Mit grossem Applaus und einem rassigen Marsch wurde das neue Vereinslogo enthüllt. Im dritten Konzertteil rissen die Musikantinnen und Musikanten mit Melodien wie «Pepe Lienhard Medley» und «Bon Jovi – Rock Mix» das Publikum mit.

Als weiterer Teil der Neugestaltung wird die Musikgesellschaft Sirnach zum 125-Jahr-Jubiläum im Jahr 2017 eine neue Uniform anschaffen, welche im Rahmen des Kreismusiktages 2017 in Sirnach eingeweiht wird.

Abschied nach 45 Jahren

Nach 45 Jahren in der Musikgesellschaft Sirnach wird Karl Wolf den Verein im Sommer verlassen. Die Musikgesellschaft bedankte sich für seine langjährige Treue. Seine Enkel Manuel und Fabian Wolf begeisterten die Zuhörer als Solisten mit dem Stück «Zweier-Polka». (red.)

Aktuelle Nachrichten