Neuer Standort für die Garderoben

Drucken
Teilen

Münchwilen Im Hinterthurgauer Bezirkshauptort ist die Garderobensituation für die Sportvereine unbefriedigend. Ein Antrag zur Errichtung von neuen Garderoben ist an der Gemeindeversammlung im vergangenen November erklärt worden. Der Gemeinderat muss somit eine Vorlage für eine Abstimmung ausarbeiten. Obwohl diese noch nicht vorliegt, steht eines bereits fest: Am ursprünglich angedachten Standort auf einem Hügel beim Fussballplatz Waldegg werden die neuen Garderoben nicht gebaut. Denn in der Zwischenzeit ist ein besserer Standort gefunden worden, wie Gemeindepräsident Guido Grütter an der Gemeindeversammlung vergangene Woche informierte. Einige Meter weiter südlich soll ein Anbau an den bestehenden Garderobentrakt erfolgen.

Das Projekt wird nun gemeinsam mit der Behörde der Volksschulgemeinde vorangetrieben. Derzeit werden die Kosten ermittelt. Das Ziel ist, an der nächsten Gemeindeversammlung Ende November die detaillierte Planung den Stimmbürgern vorzustellen, so dass es zu einer Abstimmung kommen kann. Stimmt der Souverän zu, könnte die Baubewilligung im Frühjahr 2018 erteilt werden. Grütter rechnet derzeit mit einem Beginn der Arbeiten im April 2018. Wird dieser Zeitplan eingehalten, erfolgt die Einweihung Ende 2018. (sdu)

Aktuelle Nachrichten