Neue Pflegefachpersonen erhalten Diplom

Drucken
Teilen

Diplomiert Am Bildungszentrum für Gesundheit und Soziales (BfGS) Weinfelden durften 62 Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner ihr Diplom HF entgegennehmen. Die Feier fand im Saal des «Thurgauerhofs» statt. 58 Frauen und vier Männer absolvierten während maximal drei Jahren die Ausbildung zur diplomierten Pflegefachfrau/zum diplomierten Pflegefachmann an der Höheren Fachschule Pflege und schlossen diese mit dem Diplom ab.

Die Thurgauer Regierungsrätin Monika Knill gratulierten den neuen Pflegefachpersonen. In ihrer Festrede versuchte sie daran zu erinnern, wie sie einst zu ihrem ersten Schultag mit Büchern vollbepackten Rucksäcken oder Trolleys ans BfGS nach Weinfelden gereist seien. Einen sehr sinnstiftenden Beruf hätten sie gewählt und dazu sei es wichtig, eine gutes Menschenbild in sich zu tragen. In humorvoller Weise las die Regierungsrätin ­einige Trouvaillen aus dem Buch des ehemaligen Chefarztes des Kantonsspital Frauenfeld, Roger Gonzenbach, vor.

Nach dem humorvollen Rückblick erhielten die jungen Pflegenden die langersehnten und verdienten Diplome. Zwei Studierende wurden vom Berufsverband für ihre ausgezeichnete Leistung geehrt. Die Feier wurde durch Musik von Silas Kutschmann und Gloria Amelia mit wohlklingenden und mitreissenden Melodien umrahmt. Zum Abschluss der Feier gab BfGS-Rektorin Beatrice Gregus den Diplomandinen und Diplomanden mit auf den Weg, noch lange mit Leidenschaft und Freude ihrem Beruf treu zu bleiben. (red)