Neue Alarmanlage im Kalchrain

Drucken
Teilen

Überwachung Die Notfallalarmierung und Telefonie im Massnahmenzentrum Kalchrain werden ersetzt. Der Regierungsrat hat den entsprechenden Auftrag zum Betrag von 260000 Franken an die Firma Ascom AG, Mägenwil, vergeben. Die neuen Geräte umfassen die Funktele­fonie, das Alarmsystem und die Lokalisation. Die neue Funktelefonie trage gegenüber der heutigen Lösung entscheidend zur besseren Erreichbarkeit von Personen bei. Das Alarmsystem muss wie bisher verschiedene Auslösungen ermöglichen, und die neue Lokalisation verbessert die Ortung von Personen. «Da nur das Produkt der Ascom AG alle geforderten Kriterien erfüllt, konnte der Auftrag freihändig vergeben werden», heisst es in einer Mitteilung. Der Regierungsrat habe ausserdem die Arbeiten für die Elektroinstallationen im Massnahmenzentrum Kalchrain an die Firma Ellenbroek Hugentobler AG in Frauenfeld vergeben. Die Offertsumme beläuft sich auf 135 500 Franken. (red)