Nationalstrasse wird saniert

KREUZLINGEN. Ab Sonntagabend, 16. August, saniert das Bundesamt für Strassen die Nationalstrasse zwischen dem Autobahnende der A7 in Kreuzlingen und der Landesgrenze zu Deutschland. Die einwöchigen Arbeiten finden vorwiegend nachts statt.

Drucken
Teilen

KREUZLINGEN. Ab Sonntagabend, 16. August, saniert das Bundesamt für Strassen die Nationalstrasse zwischen dem Autobahnende der A7 in Kreuzlingen und der Landesgrenze zu Deutschland. Die einwöchigen Arbeiten finden vorwiegend nachts statt. In den beiden Nächten zwischen Sonntag und Dienstag wird zunächst die oberste Fahrbahnschicht abgefräst. Diese lärmintensiven Arbeiten können unter laufendem Verkehr ausgeführt werden. Der Einbau des neuen Deckbelags folgt in den Nächten von Mittwoch auf Donnerstag sowie von Samstag auf Sonntag. Während des Belagseinbaus ist die Strecke jeweils nur einseitig befahrbar respektive teilweise gesperrt. Der betroffene Personenverkehr wird laut Mitteilung via die Zollübergänge Emmishofen und Tägerwilen umgeleitet. (red.)