Nationalitäten

Merken
Drucken
Teilen

Die Thurgauer Staatsanwaltschaft beantrage seit 1. Oktober 2016, dem Inkrafttreten der SVP-Ausschaffungs-Initiative, in 27 Fällen eine Ausschaffung eines ausländischen Täters. Personen mit folgenden Nationalitäten waren davon betroffen: Albanien (9 Beschuldigte), Georgien (4), Serbien (4). Je eine beschuldigte Person kommt aus: Bulgarien, Deutschland, Italien, Kosovo, Kroatien, Litauen, Nigeria, Spanien, Tunesien und der Türkei. In 21 Anklagen der Thurgauer Staatsanwaltschaft wurde ein Landesverweis zwischen 5 und 10 Jahren beantragt. In sechs Fällen für die Dauer von 11 bis 15 Jahren. (sme)