Narrensichere Familienfeier

Unter dem Thema: «Partyzauber» feierten um die 400 Kinder und Erwachsene ausgelassen den 30. Geburtstag der Münchwiler Kinderfasnacht.

Maya Heizmann
Drucken
Teilen
Die Kinder bei einer Polonaise mit wilder Konfettischlacht. (Bilder: Maya Heizmann)

Die Kinder bei einer Polonaise mit wilder Konfettischlacht. (Bilder: Maya Heizmann)

MÜNCHWILEN. Die Turnhalle Oberhofen ist am Samstagnachmittag voller fröhlicher Menschen. Auf der Bühne herrscht ein buntes Durcheinander, da wiegt sich ein Krokodilvater mit seinem Käfersohn, kleine Feen tanzen im Kreis, der Partylöwe hopst mit dem Partymuffel umher, schicke Partygirls stolzieren wacklig auf hohen Absätzen aus Mutters Fundus und auch grimmige Cowboys und böse Piraten bewegen sich im Rhythmus der lüpfigen Musik.

Auffallend präsentieren sich zwei Familien, die als zehn Tischbomben in allen Grössen mit glitzernden selbstgemachten Gwändli auftraten. Auch Yeti, das übergrosse Maskottchen der Kinderfasnacht Münchwilen «Ki-Fa-Mü» reiste extra zum Jubiläum aus der Himalaja-Region an. Besonders freuen sich die Kinder über die vielen Konfetti; eifrig sammeln sie die bunten Papierchen vom Boden auf, um sie erneut in die Menge zu schmeissen. So funktioniert Wiederverwertung.

Die Guggenmusik Rossbolle aus Rossrüti lässt mit ihrem lautstarken Konzert die Turnhalle erbeben. «Ich war schon vor 30 Jahren als Kind an der <Ki-Fa- Mü>», sagt OK-Präsidentin Corinne Huber. «Die Kinderfasnacht des Damenturnvereins hat nichts an ihrer Attraktivität eingebüsst, es ist und bleibt eine narrensichere Familienfeier.»

Wer will nicht einmal ein «gfürchiger Pirat» sein?

Wer will nicht einmal ein «gfürchiger Pirat» sein?

Ein waschechter Partylöwe an der Kinderfasnacht.

Ein waschechter Partylöwe an der Kinderfasnacht.

Aktuelle Nachrichten