Nachwuchs gesucht

Musiklehrer führten Sirnacher Primarschüler in die Welt der Blasmusik ein. Nebst diversen Instrumenten war auch eine Puppe mit von der Partie.

Drucken
Teilen
Musiklehrerin Nicole Stobrawe zeigt an Handpuppe Max die Grundlagen der Blasmusik. (Bild: pd)

Musiklehrerin Nicole Stobrawe zeigt an Handpuppe Max die Grundlagen der Blasmusik. (Bild: pd)

SIRNACH. Die Musikgesellschaft Sirnach sucht Nachwuchs. Jugendmusikobmann Stefan Rietmann initiierte deshalb für die Sirnacher Kinder der dritten Primarschule einen besonderen Anlass: eine sogenannte Schnuppersession. Gleich zwei Musiklehrer der Musik- und Kulturschule Hinterthurgau brachten diverse Holz- und Blechblasinstrumente mit – und Max, eine Handpuppe. Mit ihm führte Musiklehrerin Nicole Stobrawe die Kinder spielerisch an das Thema heran. Danach konnte jedes Kind selber Instrumente ausprobieren. Dank Neugier und Experimentierfreude schaffte es jedes, den Instrumenten Töne zu entlocken.

Entschliesst sich ein Kind nun, ein Blasinstrument zu erlernen, beteiligt sich die Musikgesellschaft Sirnach mit 100 Franken pro Semester am Musikunterricht. Interessierte können sich bei Obmann Stefan Rietmann unter 071 966 41 20 melden oder direkt bei der Musik- und Kulturschule Hinterthurgau. (red.)

Aktuelle Nachrichten