Nach 14 Jahren neue Präsidentin für Ludothek

Drucken
Teilen

Münchwilen Jüngst durfte Heidi Wyser zum letzten Mal als Präsidentin die Jahresversammlung der Ludothek Münchwilen eröffnen. Sie führte die 16 anwesenden Mitglieder zügig durch die Traktandenliste. Mit einem Lächeln stellte sie ihre Nachfolgerin vor: «Es freut mich, dass Carmen Bruggmann das Präsidium übernimmt. So weiss ich die Ludothek in guten Händen.» Einstimmig wurde der neue Vorstand gewählt.

Heidi Wyser fasste zum Schluss nochmals ihre vergangen 14 Jahre als Präsidentin zusammen. Schöne Erlebnisse waren die Spielnachmittage in den Schulen, aber auch im Alterszentrum, die Dog-Turniere, die spannenden Spielseminare oder die tollen Mitarbeiterinnenanlässe. Die Standortfrage lag jedoch immer wie ein Damoklesschwert über dem normalen Ludo-Alltag. «Der Standort Zukunftsfabrik musste hart erkämpft werden, aber es hat sich gelohnt», sagte Heidi Wyser.

Im Namen aller Mitarbeiterinnen dankte Carmen Bruggmann der scheidenden Präsidentin für ihre grosse Arbeit, die sie mit viel Elan ausführte. Mit einer Laudatio, den passenden Geschenken und stehendem Applaus wurde Heidi Wyser in den schliesslich wohlverdienten Ruhestand entlassen. (red)