Murgspritzer

In die Migros nur wegen Snoop Dogg Wenn die Frauenfelder Einkaufszentren ihre Regale mit Maxi-Packungen Kondomen, Bier und Camping-Zubehör füllen, wissen Herr und Frau Frauenfelder, das Open Air steht vor der Tür. Das Einkaufszentrum Passage profitiert von dieser Invasion.

Drucken
Teilen

In die Migros nur wegen Snoop Dogg

Wenn die Frauenfelder Einkaufszentren ihre Regale mit Maxi-Packungen Kondomen, Bier und Camping-Zubehör füllen, wissen Herr und Frau Frauenfelder, das Open Air steht vor der Tür.

Das Einkaufszentrum Passage profitiert von dieser Invasion. Die Geschäftsleitung weiss aber auch, dass es für die «normalen» Kunden ein Stresstest ist. Deshalb wird der Kunde mittels Lautsprecher auf den bevorstehenden Einfall der Open-Air-Besucher aufmerksam gemacht, respektive vorgewarnt: Wer dem Trubel entgehen möchte, solle seine Wochenend-Einkäufe bis Donnerstagmittag erledigen.

Denn ab morgen nachmittag fallen die Konzertbesucher zu Tausenden in die Stadt ein. Sie belagern mehr oder weniger alkoholisiert den Bahnhof und verursachen an den Kassen längere Staus als an Ostern und Weihnachten zusammen.

Der geneigte Kunde wird es danken und zu Hause bleiben. Es sei denn, er hofft auf eine zufällige Begegnung mit dem Rapper Snoop Dogg vor dem Kondom-Regal oder mit den bösen Jungs vom Wu-Tang-Clan direkt an der Migros-Kasse.

Elisabeth Reisp

Aktuelle Nachrichten