Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mundart-Soul aus der Munotstadt

Frauenfeld Min King, die Schaffhauser Begründer des Mundart-Souls, präsentieren morgen Abend im Eisenwerk ihr neues Album «Immer wieder». Begleitet werden sie dabei von Quince als Vorband. Beginn des Konzertabends ist um 21 Uhr. Nach der Veröffentlichung des Debütalbums «Bluemeweg» (2012) wurde es eine Weile still um die Schaffhauser Band. Erst im Herbst 2017 erschien die Nachfolgescheibe. An der Sprache hat sich also schon mal nichts geändert. Die Stimme von Sänger Philipp Albrecht leidet charismatisch wie eh und je, die Orgel breitet ihre Klangteppiche aus, es gibt treibende Beats und Basslinien und die Bläser setzen Glanzpunkte. Also alles wie gehabt? Nein, so einfach ist es nicht. Klang das Debüt noch wie ein erfrischendes Sommergewitter, so klingt der Nachfolger vielmehr wie die Ruhe nach dem Sturm. (red)

Samstag, 10. März: Min King & Quince, Eisenwerk, 21 Uhr

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.