MÜNCHWILEN: Mit Britney Spears Richtung Ostern

Mit Musik aus den Neunzigerjahren lockte der Schlosshof das Partyvolk an Gründonnerstag nach Münchwilen. Ob des grossen Erfolgs denken die Veranstalter über eine Fortsetzung nach.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Partyvolk am Donnerstagabend im Schlosshof in Münchwilen. (Bild: Christoph Heer)

Partyvolk am Donnerstagabend im Schlosshof in Münchwilen. (Bild: Christoph Heer)

MÜNCHWILEN. «Touch the 90s»-Party ist, wenn über 200 Besucher ins verlängerte Osterwochenende hineinfeiern. Wenn sie sich zuprosten und ihre Hüften zu den Hits von Britney Spears, DJ Bobo, Backstreet Boys, Nirvana, Faithless und anderen mehr schwingen. So geschehen am Donnerstagabend im Schlosshof in der Zukunftsfabrik Münchwilen.

Thurgauer Partygeheimtip

Als neues Thurgauer Partylokal macht seit einigen Monaten der Schlosshof auf sich aufmerksam. Unter Federführung von Geschäftsleiterin Corinne Schneider etabliert sich das Tanzlokal langsam, aber sicher zum überkantonalen Geheimtip. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf die musikalische Vielfalt gelegt. In Zusammenarbeit mit dem Team Wuudu (Wurst und Durst), welches schon in Eschlikon für grossartige Parties gesorgt hatte, lud der Schlosshof die Nachtschwärmer ein, einen vergnügten Abend zu verbringen.

Ein Besucher aus Eschlikon war froh, dass die 90er-Party stattgefunden hat. «Da hat man ein langes Wochenende vor sich, und nirgends läuft etwas. Toll, dass es den Schlosshof gibt», sagte er, bevor er mit seiner Herzdame wieder die Tanzfläche unsicher machte. Für die passende Musik sorgten DJ Pe-Be und DJ Carry Luke – beide wohl Anhänger von Britney Spears, denn Songs von ihr liefen in regelmässigen Abständen.

Party mit Team Wuudu

Geschäftsführerin Corinne Schneider war überwältigt vom Erfolg dieser erstmals durchgeführten Party mit dem Team Wuudu. «Mit über 200 Besuchern dürfen wir absolut zufrieden sein, und die Stimmung war mega cool. Durch persönliche Kontakte kam die Zusammenarbeit mit dem Team Wuudu zustande. So entstand die Idee zu dieser Neunzigerparty. Einer zweiten Durchführung soll unsererseits gar nichts im Wege stehen», sagte die zufriedene Chefin. Alles in allem ein amüsanter Abend, der sich in der Region mit Bestimmtheit etablieren kann, denn die Mundpropaganda wird nach diesem Donnerstagabend weit herum ihre Kreise ziehen.