MÜNCHWILEN: Mieter und Käufer gesucht

In zwei Wochen eröffnet die neue Migros. Vorerst bleibt Ladenfläche frei, obwohl sich die Post einmietet. Diese will das alte Gebäude verkaufen.

Simon Dudle
Merken
Drucken
Teilen
Mit einem Plakat im Schaufenster sucht die Migros nach Ladenmietern. (Bild: Simon Dudle)

Mit einem Plakat im Schaufenster sucht die Migros nach Ladenmietern. (Bild: Simon Dudle)

MÜNCHWILEN. Die Bauarbeiten befinden sich kurz vor dem Abschluss: Die orangen Logos sind angebracht, der Vorplatz ist geteert. In zwei Wochen kann unmittelbar neben dem Kreisel im Dorfzentrum von Münchwilen in der neuen Migros eingekauft werden. 23 Millionen Franken hat das Unternehmen investiert, Kosten für den Landkauf eingerechnet.

Allerdings ist die Migros noch immer auf der Suche nach einem Mieter für 84 Quadratmeter Ladenfläche. Nachdem Unternehmenssprecherin Silke Seichter vor knapp eineinhalb Jahren gegenüber unserer Zeitung erläutert hatte, man befinde sich mit potenziellen Mietern bereits in der finalen Phase der Verhandlungen, muss sie nun sagen: «Die Suche gestaltet sich schwierig. Wir hatten einen Interessenten, der aber unerwartet wieder abgesprungen ist.» Doch warum klappt es nicht an einer vermeintlich guten Lage mitten in Münchwilen? Die Antwort wüsste Seichter auch gerne.

Auch Postomat und Postfächer zügeln

Bereits vor mehreren Monaten ist sich die Migros mit der Post einig geworden. Der gelbe wird sich beim orangen Riesen einmieten. Die bestehende Postfiliale hat noch bis zum 18. Oktober geöffnet. Das Gebäude, welches der Post gehört, soll noch dieses Jahr zum Verkauf ausgeschrieben werden. Die fünf Mitarbeiter werden in der neuen Filiale im Migros-Gebäude weiterbeschäftigt. Das Angebot der Postdienstleistungen bleibt im Wesentlichen gleich. Neu können Dienstleistungen aber auch mit der Maestro-Karte bezahlt werden. Ausgenommen sind Einzahlungen. Der Postomat und die Postfachanlage befinden sich ab dem 20. Oktober am neuen Standort.

Leicht angepasst werden die Öffnungszeiten. Statt wie bis anhin um 7.30 Uhr öffnet die Post erst um 8 Uhr. Dafür ist sie nach dem Mittag eine halbe Stunde früher geöffnet als bisher, nämlich schon um 13.30 Uhr. «Wir haben festgestellt, dass längere Öffnungszeiten über den Mittag einem grossen Kundenbedürfnis entsprechen. Die Nachfrage am frühen Morgen geht hingegen tendenziell zurück», sagt Post-Sprecher Markus Werner.