Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MÜNCHWILEN: Ein sprudelnder Auftakt

Das Parkbad an der Murg startet rekordverdächtig in die neue Saison. In den ersten Wochen sind bereits 11000 Tickets verkauft worden.
Sandra Grünenfelder
Vizepräsident der Badegenossenschaft Daniel Kühne, Präsident Ernst Bosshard und Bademeister René Nägele. (Bild: Sandra Grünenfelder)

Vizepräsident der Badegenossenschaft Daniel Kühne, Präsident Ernst Bosshard und Bademeister René Nägele. (Bild: Sandra Grünenfelder)

Sandra Grünenfelder

sandra.gruenenfelder

@thurgauerzeitung.ch

Der Sprung in die Badesaison war kein Bauchklatscher, sondern ein glatter Salto: Im Mai hat das Parkbad an der Murg in Münchwilen rund 7000 Eintritte verkauft. Das ist fast das Vierfache des vergangenen Jahres – damals waren es 1800 Tickets. «Wir sind überaus zufrieden mit diesem Saisonauftakt», sagt Genossenschaftspräsident Ernst Bosshard.

Obwohl sich die Temperaturen am traditionellen Eröffnungstag, dem 1. Mai, noch um den Gefrierpunkt bewegten, sogar Schnee auf den Wiesen lag, hat sich der eisige Start als gutes Omen entpuppt und die zweite Maihälfte sich von ihrer sonnigsten Seite gezeigt. Der gute Saisonauftakt freut die Verantwortlichen des Parkbades umso mehr, als das vergangene Jahr eine defizitäre Bilanz aufwies.

Verkauf von Saisonkarten übersteigt schon jetzt 2016

So zeigt sich auch die ganze Tragweite der Zahlen im Vergleich: «In der ganzen Saison 2016 haben wir 40000 Tageseintritte verkauft», sagt Präsident Bosshard. «In den ersten sechs Wochen in diesem Jahr sind bereits 11000 Eintritte über den Kassentisch gegangen.»

Und nicht nur die Tageseintritte sind um einiges höher, auch der Verkauf der Saisonkarten ist mit den heissen Temperaturen des Frühsommers überproportional angestiegen. Bereits jetzt hat das Parkbad an der Murg zehn Prozent mehr Saisonkarten verkauft als in der Saison 2016.

Um dem Andrang an Badehungrigen und Sonnenanbetern gerecht zu werden, braucht es aber noch etwas mehr als sommerliche Temperaturen. «Wir haben unser Team in dieser Saison um zwei Mitarbeiter aufgestockt. Sie kümmern sich um die Kasse, den Unterhalt und die Reinigung», sagt Bosshard. Auch der Kiosk mit Blick auf die Liegewiese und den türkisfarbenen Pool wird in diesem Jahr von einem neuen Pächter geführt. «Die neue Kioskleiterin Nesrine Kadri führt die beliebten Badi-Klassiker und sorgt mit tibetischen Spezialitäten für exotische Neuheiten.» Auf die Besucher des Münchwiler Parkbades wartet aber noch eine weitere Innovation: Ab dieser Saison steht ihnen gratis WLAN zur Verfügung.

Investitionen in die Infrastruktur

Das Parkbad an der Murg ist in Münchwilen eine Institution. 1959 ist es eröffnet worden, 1995 folgte eine grosse Sanierung. Nach der laufenden Saison steht laut Bosshard wiederum eine grössere Investition an. «Wir ersetzen sämtliche Folien in den Schwimmbecken.» Die Kosten dafür würden sich auf 270000 Franken belaufen. Weitere Ideen wie eine Modernisierung der Garderoben oder der Kasse würden zwar existieren, ständen zurzeit aber noch zur Diskussion.

Öffnungszeiten

Täglich von 9 bis 19 Uhr,

in den Sommerferien bis 20 Uhr

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.