MÜNCHWILEN: Der vierte Verkauf innert zwanzig Jahren

Der amerikanische Konzern Sealed Air möchte das weltweit tätige Unternehmen Diversey Care an eine Kapitalgesellschaft veräussern.

Hans Suter
Drucken
Teilen
Die Gebäude sind die gleichen geblieben, die Besitzer hingegen haben schon mehrmals gewechselt. Bild: (Bild: Susann Basler (11. August 2003))

Die Gebäude sind die gleichen geblieben, die Besitzer hingegen haben schon mehrmals gewechselt. Bild: (Bild: Susann Basler (11. August 2003))

Hans Suter

hinterthurgau@thurgauerzeitung.ch

Remo Manz ist seit einem Jahr Country and Sales Director Switzerland von Sealed Air Diversey Care. Wie lange er das sein wird, ist ungewiss. Denn seinen eigenen Angaben zufolge steht der bekannte Münchwiler Rei- nigungsspezialist mit seinen 450 Mitarbeitenden vor dem Verkauf an eine Kapitalgesellschaft. Es wäre die vierte Transaktion innert 20 Jahren. Manz übernahm im April 2016 die Aufgaben von Christoph Steindorf, dem nach dreieinhalb Jahren die Verantwortung als Business Development Director Europe übertragen wurde.

Künftig nicht mehr börsenkotiert

Remo Manz kann dem erneuten Besitzerwechsel trotz aller Unruhe und Unsicherheiten auch Positives abgewinnen. «Wir werden in Zukunft wohl nicht mehr börsenkotiert sein und deshalb wieder nachhaltiger arbeiten können», sagt er. Damit meint er die unheilvolle Entwicklung bei vielen börsenkotierten amerikanischen Unternehmen, die allzu oft alles dem Quartalsgewinn unterordnen und die Unternehmenskultur vernachlässigen.

Das Unternehmen ist mit den Taski-Reinigungsmaschinen und -produkten in 175 Ländern vertreten und bezieht Teile und Services aus 220 Ländern. Die Entwicklung befindet sich nach wie vor in Münchwilen. Als Standortvorteil bezeichnet Manz die gut ausgebildeten Fachkräfte. «Akademiker findet man überall, nicht aber spezialisierte Fachkräfte.»

Die Schweizer Wurzeln des heute weltweit tätigen Unternehmens gehen bis ins Jahr 1858 ­zurück, als in Münchwilen die ­damalige Firma Sutter-Krauss ­gegründet wurde. Dank erfolgreicher Geschäftstätigkeit in der Schweiz und im Ausland sowie späterer Fusionen und erfolgter Übernahmen durch andere Firmen ist der einst kleine Münch­wiler Betrieb zu einem global tätigen Unternehmen herangewachsen. 1996 wurde die Diversey Corporation vom Unilever-Konzern übernommen und fungierte von da an unter dem Namen Diversey Lever. Das Geschäftsfeld für den kommerziellen Bereich von S. C. Johnson wurde 1997 eigenständig und wirkte unter dem Namen Johnson Wax Professional.

2002 akquirierte Johnson Wax Professional Diversey Lever; in der Folge wurden die beiden Unternehmen zu Johnson Diversey. Im März 2010 wurde der Name des Unternehmens auf Diversey vereinfacht. Seit 2011 ist Diversey ein Teil von Sealed Air, einem weltweit tätigen Unternehmen in den Bereichen Lebensmittelsicherheit und -schutz, Arbeitshygiene und Produktschutz. Sealed Air beschäftigt rund 26300 Mitarbeiter.