Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

MÜLLHEIM: Schaufeln für mehr Raum

Die Dhollandia AG braucht zusätzlichen Platz. Seit Dienstag fahren im Falewis die Bagger auf. Fünf Millionen Franken kostet das Bauvorhaben.
Mitarbeiter der Dhollandia beim Spatenstich. (Bild: Andreas Taverner)

Mitarbeiter der Dhollandia beim Spatenstich. (Bild: Andreas Taverner)

Der Grundstein für den Neubau der Dhollandia AG im Falewis 3 in Müllheim ist gelegt. Inhaber Silvan Wyer, sein Team und die ausführende Baufirma Tschanen AG, die gegenüber ihren Werkhof und ihr Büro hat, sorgen für kurze und einfache Entscheidungswege. «Wir bauen, weil wir mehr Platz benötigen», sagt Wyer. Die Firma will den Neubau bis Ende Jahr oder spätestens Januar 2018 beziehen. Er besteht aus drei miteinander verbundenen, teilweise zweigeschossigen Gebäuden. Es gibt ein Büro, eine Produktionshalle sowie eine Montage- und Lagerhalle für Hubladebühnen und Vertikallifte.

Das Areal beim Falewis umfasst 10100 Quadratmeter. Davon werden rund 7000 Quadratmeter überbaut. «Der Rest ist Reserve, wenn zusätzlicher Platz benötigt werden sollte», erklärt Geschäftsleiter Helmut Wiegisser. Die Vorzüge des neuen Baus seien beträchtlich. Einerseits wegen der unmittelbaren Nähe zur Autobahnauffahrt Dreieck Grüneck an der A7, so Wiegisser. «Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die 15 Mitarbeiter aus der Region nicht umziehen müssen.» Laut dem Geschäftsleiter hätte ein Bau an einem anderen Standort den Verlust von Mitarbeiterwissen bedeuten können.

Wenn alles nach Plan läuft, findet der Umzug von der bisherigen Adresse in den fünf Millionen Franken teuren Neubau im Dezember statt.

Der Umzug bedeutet auch, dass es in Zukunft nicht mehr möglich sein wird, sich als Mitarbeiter etwas zurufen zu können. Es muss dann jedes Detail im Voraus festgelegt und geplant sein, um optimale Arbeitsabläufe zu erhalten. Die Mitarbeiter scheinen sich jedenfalls zu freuen. So meint jemand voller Vorfreude: «Ich habe im Neubau mehr Platz für das Material.»

Andreas Taverner

frauenfeld@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.