Müllheim kann Outlet behindern

WIGOLTINGEN. Eine Gruppe Müllheimer hat das Referendum ergriffen. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger werden deshalb an einer Gemeindeversammlung über den Gestaltungsplan des Fashion Outlet Edelreich abstimmen.

Drucken
Teilen

WIGOLTINGEN. Eine Gruppe Müllheimer hat das Referendum ergriffen. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger werden deshalb an einer Gemeindeversammlung über den Gestaltungsplan des Fashion Outlet Edelreich abstimmen.

Wigoltingen steht hinter Projekt

Sollten die Müllheimer den Gestaltungsplan ablehnen, dann ist dieser weg vom Fenster, auch wenn die Wigoltinger hinter dem Projekt stehen. «Sagen die Müllheimer Nein, fällt die Planungsgrundlage in beiden Gemeinden weg», sagt Marco Sacchetti, Generalsekretär im Departement für Bau und Umwelt. Die Müllheimer seien von der Planung ebenso betroffen wie die Wigoltinger, es sei ihr gutes Recht, den Gestaltungsplan zu verwerfen.

Das Grundstück, auf dem die Geschwister Klopfenstein ihr Einkaufszentrum bauen wollen, liegt auf dem Gemeindegebiet von Wigoltingen. Müllheim ist beteiligt, weil das Grundstück an zwei Strassen angrenzt, die auf Müllheimer Gebiet liegen. Der Gestaltungsplan lag in beiden Gemeinden öffentlich auf mit dem Vermerk, dass er dem fakultativen Referendum untersteht. Von dieser Möglichkeit haben Bürger aus Müllheim Gebrauch gemacht. Sie haben hierfür Unterschriften gesammelt. In Wigoltingen wurde das Referendum nicht ergriffen.

Neu planen oder aufgeben

Sollten die Müllheimer den Gestaltungsplan ablehnen, gibt es zwei Optionen: die Investoren begraben ihr Projekt oder sie planen so um, dass sie ihr Vorhaben alleine auf Wigoltinger Gebiet abwickeln können. Investor Jürg Klopfenstein bekräftigt, dass das Land, das seiner Familie gehört, auf jeden Fall bebaut wird. «Es ist als Industrieland eingezont.» Man könne dort auch eine Fabrik bauen. (ist)

Aktuelle Nachrichten